Glaukomdiagnostik und -betreuung

Das Glaukom gehört noch immer zu den häufigsten Augenerkrankungen. In den allermeisten Fällen besteht es schon lange bevor Symptome bemerkt werden.
Bestehen Symptome so liegt bereits ein dauerhafter Schaden des Sehnervenkopfes vor.
Mit bestimmten diagnostischen Verfahren kann diese Erkrankung schon in sehr frühen Phasen erkannt werden.
Neben den meist bekannten Untersuchungen zur Glaukomdiagnostik (Messung des Augeninnendruckes und Beurteilung des Sehnervenkopfes), stehen uns auch erweiterte diagnostische Verfahren zur Verfügung diese sind:

  • Gesichtsfeldmessung
  • Vermessung des Sehnervenkopfes mit dem HRT
  • Bestimmung der retinalen Nervenfaserschicht und der Ganglienzellschicht mit dem OCT
  • Beurteilung des Sehnervenkopfes mit dem Netzhautscanner
  • Bestimmung der Hornhautdicke mit der Scheimpflugkamera
  • Bestimmung der Kammerwinkeltiefe mit der Gonioskopie

All diese Verfahren dienen nicht nur der Erkennung eines Glaukoms, sondern auch der Überwachung des Verlaufes und der Therapie.

Informationen für Kassenpatienten

Als Kassenpatient können Sie sich beim Privatarzt behandeln lassen. Wir nehmen uns gerne Zeit für Ihr Anliegen. Die dabei entstehenden Kosten werden aber nicht von Ihrer Krankenkasse übernommen. Die Behandlungskosten hängen vom Aufwand ab und werden nach der amtlichen Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) erhoben.

In der Augenheilkunde gibt es zahlreiche Behandlungen die ohnehin nicht Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen sind. Da diese grundsätzlich vom Patienten zu bezahlen sind, können diese problemlos auch beim Privatarzt in Anspruch genommen werden.

Anfahrt

© Privatpraxis Dr. Offenborn, Schillerstr. 33, 30159 Hannover